Coachingverständnis

Was ich unter Coaching verstehe

Zeitigen basiert auf dem Ansatz des Systemischen Coachings in Verbindung mit dramaturgischen Arbeitsmethoden. Unter einem Coaching verstehe ich eine personenzentrierte non-direktive Beratung auf Prozessebene für berufliche und private Anliegen. Es ist ein freiwillig geführtes Gespräch, das auf gegenseitiger Akzeptanz und Vertrauen basiert.

Ziel eines Coachings ist es, Ihre Wahrnehmung in Bezug auf das eingebrachte Thema zu verbessern und für Sie passende Handlungsoptionen zu erarbeiten. Ein Coaching ist kein einseitiger, nur vom Coach ausgehender Prozess. Vielmehr verläuft dieser interaktiv: Ich verstehe mich als Prozessbegleiterin, indem ich Sie durch effektive Fragen und Interventionen in Ihrem Reflexionsprozess unterstütze. Ich bin davon überzeugt, dass Sie die Voraussetzungen, die Sie für Ihre persönliche Veränderungsarbeit benötigen, bereits in sich tragen.

Während des Coachings handeln Sie eigenverantwortlich: Sie definieren sowohl den Inhalt als auch Ihr Ziel des Coachings. Eine wichtige Voraussetzung für das Gelingen eines Systemischen Coachings ist Ihre Freiwilligkeit. Es bedarf Ihrer aktiven Beteiligung an der gemeinsamen Arbeit und Ihrer Bereitschaft zur Veränderung sowie zur Umsetzung besprochener Aufgaben außerhalb des Coaching-Kontextes.


Qualifikationen und Methoden

Ich arbeite systemisch und mit effektiven, lösungsorientierten Methoden, wie Systemischen Fragetechniken und Interventionen. Nach Bedarf bringe ich kreative Methoden, wie ich sie in meiner Theaterarbeit verwende, in den Coaching-Prozess ein. Zusätzlich arbeite ich mit der Methode The WorkTM zur Auflösung stressvoller Annahmen.

Bei Zusammenarbeiten mit größeren Gruppen verwende ich zudem die partizipative Moderationstechnik The Art of Hosting and Harvesting. Als Systemischer Coach, Systemischer Business Coach und Team-Coach habe ich ein Zertifikat der renommierten Steinbeis-Hochschule Berlin. Die von mir absolvierten Ausbildungen wurden wiederum vom Deutschen Verband für Coaching und Training e.V. (dvct) zertifiziert.

Für die Methode The WorkTM wurde ich von Ulrich Bührle als Coach zertifiziert. Um mich selbst weiterzuentwickeln, nehme ich regelmäßig an Fortbildungsveranstaltungen und Supervisionen teil.


Termine und Ablauf eines Coaching-Prozesses

Ein erstes Kontaktgespräch führe ich telefonisch mit Ihnen. Dieses Gespräch dauert ca. 20 Minuten und ist kostenfrei. Das Erstgespräch dauert ca. 90 Minuten. Alle weiteren Coachings dauern in der Regel eine Stunde.

Die Häufigkeit der Coachings richtet sich nach Ihrem Bedarf. Für jeden Termin werden ein Thema und Ziel festgelegt. Die jeweils zur Anwendung kommenden Methoden richten sich nach Ihrem Bedarf. Jedes Coaching endet mit einem Abschlussgespräch, in dem die Ergebnisse zusammengefasst werden und ihr Transfer in Ihren zukünftigen Alltag perspektiviert wird.


Meine Grenzen

Coaching ist keine Therapie. Als Systemischer Coach ist es wichtig, dass ich die Grenzen meiner Arbeit kenne. Sollte sich während des Coaching-Prozesses herausstellen, dass z.B. eine therapeutische, medizinische oder juristische Fachkompetenz erforderlich ist, weise ich Sie in Form einer Empfehlung darauf hin. Die ethischen Richtlinien des Systemischen Coachings sind Grundlage für die Ausübung meiner Arbeit.


Schweigepflicht

Ich verpflichte mich, über die Inhalte des Coachings gegenüber Dritten zu schweigen. Inhaltliche Informationen werden ausschließlich nach Ihrer expliziten Aufforderung an eine dritte Person weitergeben


Honorar

Auskünfte zu meinen Honorarsätzen erhalten Sie von mir persönlich.

Einzelcoachings: Das Erstgespräch dauert 90 Minuten. Alle weiteren Coachings dauern in der Regel eine Stunde.
Geht das Coaching in Absprache mit Ihnen über diese Zeit hinaus, wird zusätzlich pro angefangene halbe Stunde abgerechnet.
Bei zeitintensiven Interventionen weise ich Sie bereits bei der Terminvereinbarung darauf hin.

Bei Absage bis 7 Tage vor Termin: kostenfrei
Bei Absage bis 2 Tage vor Termin: 50% der veranschlagten Stunden. Bei Absage ab 1 Tag vor Termin oder Nichterscheinen (ohne Ankündigung) ist das volle Honorar zu zahlen.

Team-Coachings: Umfang und Dauer richten sich nach dem Bedarf des Auftraggebers. Neben dem Erstgespräch, das für Sie als Auftraggeber kostenfrei ist, kann ein Vorgespräch mit den Teilnehmern sinnvoll sein. Hierfür wird im Vorfeld ein Stundensatz veranschlagt. Ab der 75 Minute wird pro angefangene halbe Stunde zusätzlich abgerechnet.

Bei Absage bis 14 Tage vor Termin: kostenfrei
Bei Absage bis 7 Tage vor Termin: 50% der veranschlagten Stunden.
Bei Absage ab 3 Tagen vor Termin ist das volle Honorar zu zahlen.

Für umfassendere Aufträge arbeite ich mit geschätzten Kolleg*innen in einem Netzwerk zusammen.
Gerne empfehle ich Ihnen auch Veranstaltungsorte und Tagungshotels.

Es gelten die Honorarvereinbarungen, die Sie vor dem ersten Termin schriftlich erhalten.
Zahlbar auf Rechnung und per Überweisung.
Härtefälle (Krankheit, höhere Gewalt, etc.) werden gesondert und nach Absprache geregelt.